Design,  Gartendekoration,  Terrasse,  Unser Garten,  Winter

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt.

Noch ist das Wetter mild und einem adventlichen Teestündchen auf der Terrasse steht nichts im Wege. Natürlich braucht es warme Kleidung und eine Decke, um für das winterliche Wetter gewappnet zu sein. Für das Advent-Feeling braucht es allerdings noch etwas mehr. Hier zeige ich Dir, wie ich meine Adventstafel und die Terrasse dekoriere.

Schwarz, Silber, Braun und Weiss sind die vorherrschenden Farben.

Zink gehört zu meinen Lieblingsdekomaterial im Garten. Deshalb bilden gleich drei Zinkartikel den Rahmen für das Herzstück der Tafel, den Adventskranz. Er besteht aus zu einem Kranz geflochtenen Ästen und ist mit Eukalyptus und Pfefferzweigen dekoriert. Ein paar Olivenzweige und aus Edelrost gefertigte Sterne runden das Ganze ab. So ist der Kranz schnell zusammen gestellt, wirkt luftig und edel. Platziert wird er auf einem schwarzen Metalltablett.

Die ganze Terrasse ist für die Teestunde geschmückt.

Neben den Naturmaterialien, wie Jute als Tischdecke, Tannenzapfen und Sterne aus Baumrinde zur Dekoration, kommen noch Christbaumkugeln und Papiersterne zum Einsatz. Diese sind, wie das Tablett, in schwarz gehalten. Es reicht, die Dekoartikel in kleinen Grüppchen verstreut auf dem Tisch zu platzieren. So ist die Deko schnell zusammen gestellt und macht nicht viel Mühe.

Ein Zimmer im Freien.

Die Metallbank auf der Terrasse wurde ebenfalls geschmückt. Hier kann man noch etwas warten, bis der Tee fertig ist und über die Terrassentüre mit dem Gastgeber kommunizieren. Das dicke Strickkissen schützt vor der Kälte und macht die Bank noch gemütlicher. Hier wie auf dem Tisch kommen Kerzen zum Einsatz. Kerzenlicht wirkt festlich, auch wenn es tagsüber nicht so stark wahrgenommen wird.

Der Adventskranz ist das Herzstück der Tafelrunde.

Den bereits erwähnten Zinkrahmen bildet ein großer Stern, der Halt in dem Pflanzkasten auf der Mauer findet und zwei Engel mit Heiligenschein. Auch an der Bank kommt Zink zum Einsatz. Ein Rosmarin steht dort in einem Zinkeimer und ein Engel betrachtet das Arrangement zufrieden. Weihnachtliche Motive werden in Kombination mit Naturmaterialien erst richtig lebendig. Deshalb darf auch ein Strauß in einer schwarzen Vase nicht fehlen.

Hier nimmt man gerne Platz.

Würziger Tee mit feinem Gebäck oder Adventskuchen passen herrlich zu einem Arrangement, wie diesem. Die Sonne traut sich nicht mehr heraus. Es bleibt bewölkt und feucht. Trotzdem macht es Spaß den Garten mit allen Sinnen zu genießen und dabei den Advent zu feiern. Wer so gartenverrückt ist, wie ich, ist auch in den Wintermonaten im Garten zu Gange. Was noch fehlt ist ein Grillabend mit Glühwein und lieben Freunden. Mal sehen, ob sich das in der nächsten Zeit noch umsetzen lässt.

Tee und Gebäck – typisch vorweihnachtlich.

Jetzt findet erst einmal die Teestunde statt und ich genieße die Zeit zu zweit im Garten. Wie genießt Du die Vorweihnachtszeit im Garten. Gibt es bei Dir auch Kaffee oder Tee? Bleibst Du lieber im Haus oder veranstaltest Du eine ganz andere vorweihnachtliche Gartenfeier? Ich freue mich über einen Kommentar dazu.

Eine schöne Vorweihnachtszeit und liebe Grüße,

Dein Sven.

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Hier gibt es die weihnachtliche Gartendeko vom letzten Jahr.

Die weihnachtliche Gartendekoration dieses Jahres findest Du hier.

Winterliche Gartenansichten gibt es hier.

Eine spätherbstliche Tafel kannst Du Dir hier anschauen.

One Comment

  • Reinhold

    Hallo Sven ,
    wenn ich die Zeit dazu finde ( meist wetterbedingt ) geniesse ich die Advents – und Winterzeit gemütlich auf dem Sofa vor dem warmen Kamin bei einer guten Tasse Tee oder Kaffee mit Blick in den Garten.
    Dekomässig hast Du mir natürlich Vieles voraus .
    V.G.
    Reinhold

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.