Frühling,  Jahreszeiten

Er ist’s.

Frühling lässt sein blaues Band…, so beginnt ein Gedicht von Eduard Mörike mit dem Titel „Er ist’s“, dass mir seit der Schulzeit nicht mehr aus dem Kopf geht. Jeden Frühling kommt es wie ein Geistesblitz und will nicht mehr weichen. Deshalb muss es meine Frühlingsbilder begleiten. Viel Spaß mit Bild und Lyrik.

Frühling läßt sein blaues Band 
Wieder flattern durch die Lüfte 
Süße, wohlbekannte Düfte 
Streifen ahnungsvoll das Land 
Veilchen träumen schon, 
Wollen balde kommen 
Horch, von fern ein leiser Harfenton! 
Frühling, ja du bist’s! 
Dich hab ich vernommen! 

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Das Gedicht wurde abgerufen bei (Werbung ohne Gegenleistung):

https://www.aphorismen.de/gedicht/6765 am 25.10.20.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.