Design,  Entstehung,  Gartengestaltung,  Mit Schaufel und Harke,  Rosengarten

Ein Gartenhaus entsteht.

Gestern war mal wieder Großkampftag im Garten. Es wurde fleißig geackert. Dabei entstand das Fundament für unser Gartenhaus.

Rechts im Bild: Hier soll das Gartenhaus entstehen.

Wir waren uns bei der Gartenumgestaltung noch nicht wirklich im Klaren, wie unser Gartenhaus zukünftig aussehen sollte. Auch die Proportionen waren für uns erst einmal ein Rätsel. So kam es, dass ein Platz im Garten ungenutzt blieb.

Mit der Zeit und der nötigen Ruhe überlegten wir uns, was dort alles seinen Platz finden soll. Die Mülltonne und eine Altpapiertonne mussten auf jeden Fall noch aus dem Sichtbereich verschwinden. Der Grill stand nach dem Gebrauch an seinem Platz in der Garage auch eher im Weg. Also sollte er in den Schuppen. Und natürlich all die wichtigen Gartengeräte, die man immer wieder braucht. Noch dazu Töpfe und Sitzauflagen. All das muss dort seinen Platz finden.

Passt die Verschalung für das Fundament? Erster Versuch.

Wir hatten das Glück, dass Freunde von uns ein wunderschönes Häuschen in ihrem Garten stehen haben, für das sie uns Maße und Bilder zur Verfügung stellten. So wollten wir das auch! Keines von der Stange, sondern ganz individuell auf uns zugeschnitten. Mit einer vernünftigen Aufteilung im Inneren.

Letzten Donnerstag half uns eine liebe Freundin beim Graben. Zwei Meter mal einen Meter vierzig. Tiefe: Sechzig Zentimeter. Kaum zu glauben, wieviel Erde da raus kommt. Wir hatten das Glück, dass unsere Nachbarn uns die Erde abgenommen haben. So war die Entsorgung etwas einfacher.

Das Fundament ist gegossen. Jetzt muss es nur noch trocknen.

Am nächsten Tag wurde das Ganze zu 2/3 mit gebrochenem Kies gefüllt und fest gerüttelt. Dann wurde die Verschalung, die wir aus Holz zusammengezimmert hatten, entsprechend des Umrisses vom Gewächshaus im Boden verankert. Wichtig ist, dass sie im Wasser steht und das Haus nicht schief wird. Und gestern haben wir es dann mit einer Zement-Sand-Mischung gefüllt und glattgestrichen. Gott sei Dank hatten wir Hilfe von der Familie.

Damit es nicht gleich vom Regen erwischt wird und erst einmal etwas antrocknen kann, gab es für 24 Stunden noch ein Häubchen. Jetzt müssen wir nur noch auf den Schreiner warten.

Regenschutz.

Bist Du schon neugierig, wie es werden wird? Dann bleib dran. Der nächste Bauabschnitt findet hoffentlich bald statt.

Noch ein Gartenhelfer.

Liebe Grüße – auch von unseren Gartenhelfern,

Dein Sven.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.