Ein Gefühl von Garten,  Unser Garten,  Winter

Winternacht

Jetzt, vor Weihnachten bis kurz nach Silvester, ist der Winter noch erträglich. Meistens schneit es und die düstere und triste Winterlandschaft wird mit einem weissen Schleier überzogen. Zudem verzaubert die Weihnachtsbeleuchtung den Garten in ein Traumland. Alles ist wunderbar kitschig und romantisch. So eine Nacht hatten wir diese Woche. Nach der Arbeit bin ich noch in den Garten und habe fleißig geknipst.

Ich kann mich dann gar nicht satt sehen, an der beleuchteten weißen Pracht. Allerdings war der Schnee so naß und schwer, dass er die meisten Staudenskelette auf den Boden gedrückt hat. Sie sollten eigentlich über dem Schnee tänzeln und lediglich ein kleines, weißes Häubchen erhalten. Die Regieanweisung hat Frau Holle vermutlich übersehen.

An anderer Stelle ist das kein Problem. Die Glaskugeln, die im Senkgarten an den Platanen herunter hängen, machen sich gut mit einer Schneekrönung. Auch die knorrigen Äste sind mit einer Schneehülle umschlossenen. Die Lichterketten an den Platanen machen die Stimmung perfekt. So sieht eine weihnachtliche Winterlandschaft aus! Man könnte das Arrangement stundenlang betrachten, wenn man nicht selbst eingeschneit werden würde.

Auch der Vorgarten ist beleuchtet. Laternen und Lichterketten rücken die Schneelandschaft ins rechte Licht. Gut gefällt mir, wenn die Bambusglocken mit Lichterketten geschmückt sind. So machen sie zu jeder Jahreszeit etwas her und sehen zudem festlich aus. Auch sie sind mit einer Schneehaube gekrönt.

Die Weihnachtsdekoration verschwindet fast unter dem dichten Schnee. Viel ist zumindest nicht zu entdecken. Jetzt muss allein der dekorative Schnee mit den Lichtern wirken. Da Mutter Natur die perfekte Dekorationsmeisterin ist, ist das allerdings kein Problem. Licht und Schatten werfen zudem schöne Muster auf die weiße Leinwand.

Jetzt darf man allerdings nicht nur genießen! Die Büsche und Bäume ächzen schon unter der Last des schweren Schnees. Einige sind so schwer beladen, dass die noch jungen Äste abzubrechen drohen. Deshalb muss ich jetzt noch ran und hier und da den Schnee von den Pflanzen klopfen. Dann werden noch die Vögel gefüttert und die Tagearbeit ist getan.

In den Kommentaren freue ich mich über Deinen Winterbericht. Hat es bei Dir auch schon geschneit? Magst Du den Schnee oder bist Du nicht so begeistert?

Einen winterlichen Abendgruß sendet Dir,

Dein Sven.

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Weiterführende Links:

Hier erfährst Du noch mehr über den Winter in meinem Garten.

2 Comments

  • Renate Zickenheimer

    Lieber Sven, was für eine Insubordination, Deine Anweisungen an Frau Holle zu ignorieren. Aber ehrlich gesagt, ich habe es auch nicht so wirklich im Griff. Mein Garten sieht aus wie eine Buntschecken-Kuh – ok, sie hat viele weiße Blässen, aber doch, sieht dööflich aus. Wir haben noch 1 1/2 Wochen uns wettertechnisch zu steigern.
    Und ehrlich gesagt, bei dieser stimmungsvollen Adventbeleuchtung, da schaffst Du das Sven. LG Wurzerl

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.